Mann will zu seiner Ex und tritt die Tür der Nachbarin ein

Wolfsburg.  Schon ein ungewöhnlicher Fall: Wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Beleidigung wurde Wolfsburger (44) verurteilt.

Vor dem Amtsgericht Wolfsburg musste sich ein 44-Jähriger verantworten. Er wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro verurteilt.

Vor dem Amtsgericht Wolfsburg musste sich ein 44-Jähriger verantworten. Er wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro verurteilt.

Foto: Darius Simka / regios24

Szenen einer Ex-Beziehung: Wer weiß, was passiert wäre, wenn der Angeklagte es geschafft hätte, sich seine Frau zu greifen ... Der 44-Jährige war am Tattag derart außer sich, dass er nach seiner Verhaftung weiter auf der Polizeiwache randalierte, dass die Beamten keine andere Möglichkeit sahen, als...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.