Wolfsburger Finanzausschuss stimmt Haushalt zu - 5 Millionen mehr

Wolfsburg.  Auch der Verkauf von Neuland-Anteilen erhält die Zustimmung der Finanzpolitiker. Jens Tönskötter (PUG) warnt davor, sich von Tafelsilber zu trennen.

Haushaltsberatung im Wolfsburger Finanzausschuss. An der Front (von links) die Stadträte Kai-Uwe Hirschheide und Monika Müller, Ausschussvorsitzender Peter Kassel (CDU), Erster Stadtrat Werner Borcherding und Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Haushaltsberatung im Wolfsburger Finanzausschuss. An der Front (von links) die Stadträte Kai-Uwe Hirschheide und Monika Müller, Ausschussvorsitzender Peter Kassel (CDU), Erster Stadtrat Werner Borcherding und Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Foto: Darius Simka / regios24

Mit großer Mehrheit hat der Finanzausschuss dem Rat am Donnerstag den Haushaltsplan zum Beschluss empfohlen. Erster Stadtrat und Stadtkämmerer Werner Borcherding überbrachte zu Beginn der Beratung eine gute Nachricht: Er informierte die Finanzpolitiker darüber, dass der Kommune in diesem Jahr fünf Millionen Euro mehr zur Verfügung stehen als gedacht. Seit Ende Februar wisse die Stadtverwaltung von einer Gewerbesteuernachzahlung in...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder