Flüchtlingshilfe Wolfsburg organisierte Intensiv-Schwimmkursus

Wolfsburg.   Ein Filmteam begleitete die Treffen dokumentarisch. Der nächste Kursus steht Anfang Mai an.

Gute Laune gab es beim Kursus.

Gute Laune gab es beim Kursus.

Foto: Privat

Die Flüchtlingshilfe Wolfsburg hat in den Osterferien einen Intensivkursus für Schüler organisiert. In fünf Doppelstunden sollte allen innerhalb von acht Tagen die Angst vor dem Wasser genommen werden. Insgesamt 21 Teilnehmer von 4 bis 18 Jahren nahmen dieses Angebot wahr und nutzten die Ferienzeit für einen lustigen Schwimmkurs. Schweben in Bauch- und Rückenlage sowie das Gleiten im Wasser aus dem Abstoßen vom Beckenrand wurden so lange geübt, bis alle sicher waren, dass das Wasser sie auch tragen würde, heißt es in einer Mitteilung.

Ein wenig Überwindung kostete das Ausatmen ins Wasser und das Öffnen der Augen unter Wasser. Aber als auch das gemeistert war, konnten aus einer Tiefe von 80 Zentimeter Tauchringe vom Boden geholt werden. Mit größer werdender Wassertiefe mussten die Lernenden immer länger unter Wasser bleiben, bevor die „Beute“ geborgen werden konnte. Die Poolnudel als Auftriebshilfe nutzend wurden dann die „Froschbeine“ und daran anschließend der Armzug geübt. Nun mussten nur noch beide Bewegungen zusammengebracht werden, und ach ja, das Atmen zwischendurch durfte man auch nicht vergessen. Ganz schön viele Herausforderungen, aber irgendwann doch zu beherrschen. Mancher Schluck Wasser landete dann doch im Bauch, aber es wurde auch viel gelacht.

Besonders motivierend für alle war sicherlich auch das anwesende Filmteam. Die Dokumentarfilmerin Nele Dehnenkamp hatte angefragt, ob sie ängstliche Kinder filmisch begleiten dürfte auf dem Weg zum Seepferdchen. Dieses Projekt konnte dank der Unterstützung der Stadt Wolfsburg und dem Trainer-Team der Flüchtlingshilfe Wolfsburg erfolgreich umgesetzt werden. So war an allen fünf Tagen ein vierköpfiges Filmteam bei der Arbeit zu beobachten, weniger von den Kindern, aber umso mehr von den anwesenden Eltern.

Im nächsten Schwimmkursus, der am 4. Mai um 16.45 Uhr beginnt und offen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist, sind noch Plätze frei. Anmeldungen im Büro der Flüchtlingshilfe, Samlandweg 17, montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr.
(05

361) 8986643.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder