Nach der Bluttat in Wolfsburg – Polizei kündigt Kontrollen an

Wolfsburg  Streit in der Wolfsburger Innenstadt – einer zerfetzt dem anderen das Gesicht. Der mutmaßliche Täter kommt nach der Befragung auf freien Fuß.

Das Opfer kurz nach der Tat – viele der Passanten, die Augenzeugen wurden, waren schockiert

Das Opfer kurz nach der Tat – viele der Passanten, die Augenzeugen wurden, waren schockiert

Foto: Hendrik Rasehorn

. Immer wieder dieser Nordkopf: Auf dem Sara-Frenkel-Platz stach am Donnerstag ein 42-Jähriger mit einem Klappmesser einem 29-Jährigen ins Gesicht und schlitzte ihm so die linke Wange auf. Blutüberströmt sackte das Opfer zusammen. Dies alles geschah vor den Augen hunderter Passanten, die ihre...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: