Klima-Demo in Wolfsburg: 120 Menschen gehen auf die Straße

Wolfsburg.   Nicht nur Schüler machen sich bei der Fridays-for-Future-Demo in Wolfsburg für das Klima stark – auch Rentner unterstützen die jungen Menschen.

Etwa 120 Schüler und junge Studierende sind am Freitag bei der Klima-Demo „Fridays for Future“ in Wolfsburg auf die Straße gegangen, um sich für einen besseren Klimaschutz stark zu machen.

Etwa 120 Schüler und junge Studierende sind am Freitag bei der Klima-Demo „Fridays for Future“ in Wolfsburg auf die Straße gegangen, um sich für einen besseren Klimaschutz stark zu machen.

Foto: Darius Simka / regios24

Bei der Europawahl am Sonntag darf ein Großteil noch gar nicht wählen. Trotzdem sind viele Mädchen und Jungen bei der Klima-Demo Fridays-for-Future am Freitag in Wolfsburg auf die Straße gegangen. Die Forderung der Schüler und jungen Studierenden an die Politik: Den Klimawandel stoppen. Dafür müssten neue Gesetze her, wie die jungen Menschen deutlich machten. An die Älteren appellierten sie deshalb auch, am Sonntag ihre Stimme...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder