A39: Unfall zwischen Wolfsburg und Königslutter – ein Verletzter

Wolfsburg.  Am Montagmorgen hat es im Baustellenbereich auf der zwischen dem Kreuz Wolfsburg/Königslutter und Scheppau gekracht. Ein Mensch kam ins Krankenhaus.

An dem Unfall waren zwei Fahrzeuge beteiligt (Symbolbild).

An dem Unfall waren zwei Fahrzeuge beteiligt (Symbolbild).

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Bei einem Unfall auf der A39 ist am Montagmorgen ein Mensch verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin auf Nachfrage erklärt, hat es gegen 7.03 Uhr zwischen dem Kreuz Wolfsburg/Königslutter und Scheppau im Bereich einer Baustelle gekracht.

Ein Verletzter muss ins Krankenhaus

Zwei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Eine Person kam ins Krankenhaus. Wie schwer die Verletzungen sind, konnte die Sprecherin noch nicht sagen. Unmittelbar nach den Unfall waren in Fahrtrichtung Braunschweig alle Fahrstreifen blockiert. Mittlerweile leitet die Polizei den Verkehr an der Baustelle vorbei. Eines der Fahrzeuge muss abgeschleppt werden.

Polizei schiebt Pkw in Baustellenbereich

„Die Polizei hat versucht, eines der Fahrzeuge von der Fahrbahn in den Baustellenbereich zu schieben, um die Fahrbahn nicht zu blockieren“, sagte die Polizeisprecherin. Von dort wird der Pkw nun abgeschleppt. feu

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)