Wolfsburger soll seiner Ex-Frau ins Gesicht gespuckt haben

Wolfsburg.  Wegen Beleidigung muss sich ein 39-Jähriger Deutsch-Tunesier vor dem Amtsgericht Wolfsburg verantworten. Zu einem Urteil kommt es wohl im August.

Das Amtsgericht Wolfsburg.

Das Amtsgericht Wolfsburg.

Foto: Dominique Leppin / dpa

Er soll seine Ex-Frau im Beisein seiner anderthalbjährigen Tochter beschimpft und bespuckt haben. Wegen Beleidigung muss sich jetzt ein 39-jähriger Deutsch-Tunesier vor dem Amtsgericht Wolfsburg verantworten. Die Tat soll sich am 6. Dezember 2018 auf offener Straße in der Pestalozziallee ereignet...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: