Ausbau der Vorsfelder Carl-Grete-Straße wohl erst 2021

Vorsfelde.  Im Ortsrat Vorsfelde geht es um mögliche Einsparziele der Stadt. Die kommissarische Kämmerin Iris Bothe ist bei der Sitzung vor Ort.

Der Ausbau der Carl-Grete-Straße ist erst für 2021 vorgesehen.

Der Ausbau der Carl-Grete-Straße ist erst für 2021 vorgesehen.

Foto: Hendrik Rasehorn (Archiv)

Während Oberbürgermeister Klaus Mohrs die Eckdaten für den Doppelhaushalt in der Ortsratssitzung in Fallersleben vorstellte, besuchte Iris Bothe als kommissarische Kämmerin den zeitgleich stattfindenden Ortsrat in Vorsfelde und erläuterte ebenfalls die wichtigsten Punkte des erstmaligen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: