Wolfsburger Fahranfänger weicht Tier aus und prallt gegen Baum

Der Unfall ereignete sich  gegen 7.30 Uhr auf dem Modersohn-Becker-Ring

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr auf dem Modersohn-Becker-Ring

Foto: Stefan Puchner / dpa

Wolfsburg.  Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr auf dem Modersohn-Becker-Ring. Der Autofahrer stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger ist am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr in Wolfsburg auf dem Modersohn-Becker-Ring von der Fahrbahn abgekommen und zuerst gegen einen Baum und anschließend gegen eine Grundstücksmauer geprallt. Der Autofahrer hatte, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, einem Tier ausweichen wollen. Er wurde leicht verletzt. Bei der Fahrt stand er unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Der Wagen, wie auch der Baum und die Grundstücksmauer wurden bei der Kollision stark beschädigt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf rund 10.000 Euro belaufen. Der Autofahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, ein Rettungswagen brachte ihn ins Klinikum.

Fahranfänger unter Drogeneinfluss

Die Polizei überprüfte die Fahrtüchtigkeit des 18-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab 0,25 Promille. Zudem stand der Fahranfänger auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und zeigte deutliche Ausfallerscheinungen.

Dem jungen Wolfsburger wurden anschließend im Wolfsburger Klinikum entsprechende Blutproben entnommen. Er musste den Führerschein abgeben und wird sich demnächst wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss vor Gericht verantworten müssen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder