Betrügerin gibt sich in Wolfsburg als Bankerin aus

Foto: Christin Klose / dpa-tmn

Wolfsburg.  Sie lässt sich TAN und IBAN nennen. Damit bucht sie unrechtmäßig Geld vom Konto einer 73-jährigen Wolfsburgerin ab.

Eine unbekannte Frau hat sich am Dienstagnachmittag am Telefon als Mitarbeiterin der Sparkasse ausgegeben und so eine 73-jährige Wolfsburgerin um einen hohen Geldbetrag gebracht, wie die Polizei mitteilt. Am frühen Nachmittag meldete sich eine angebliche Frau Meyer telefonisch bei der Seniorin und gab an, dass es Unregelmäßigkeiten auf ihren Konten gegeben habe.

Die 73-Jährige gibt mehrere TAN und die IBAN heraus

Um diese falschen Überweisungen annullieren zu können, benötige sie mehrere TAN und die IBAN der Konten. Die 73-Jährige gab die Nummern heraus. Erst am Abend kamen der Wolfsburgerin aufgrund eines Gespräches mit ihrem Mann Zweifel. Daraufhin ließ sie ihre Konten sperren. Leider musste die Seniorin feststellen, dass es bereits zu einer unrechtmäßigen Abbuchung gekommen war. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass TAN und IBAN sowie andere persönliche Daten am Telefon nie herausgegeben werden sollten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)