Corona in Wolfsburg

Stadt und VfL Wolfsburg planen für Samstag weitere Impfaktion

| Lesedauer: 2 Minuten
Bereits beim Testspiel gegen Atlético Madrid ließen sich einige Fans impfen.

Bereits beim Testspiel gegen Atlético Madrid ließen sich einige Fans impfen.

Foto: Helge Landmann / regios24 (archiv)

Wolfsburg.  Sie findet im VfL-Fanhaus parallel zum Bundesliga-Auftakt gegen Bochum statt. Los geht es um 13 Uhr, Schluss ist gegen 18.30 Uhr.

Gemeinsam wollen der VfL Wolfsburg sowie das Impfzentrum der Stadt Wolfsburg zum Bundesligaauftakt der Saison 2021/2022 am Samstag, 14. August, um 15.30 Uhr gegen den VfL Bochum eine erneute Impfaktion realisieren.

Das Angebot startet zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff des Spieles, also um 13 Uhr, teilt die Stadt mit. Geimpft wird auch während des Spieles sowie bis eine Stunde nach Abpfiff (bis etwa 18.30 Uhr). Durchgeführt wird die Impfaktion im Fanhaus des VfL Wolfsburg an der Volkswagen-Arena. Das Impfangebot ist kostenlos und richtet sich an alle Personen ab 12 Jahre. Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen. Jugendliche ab 16 benötigen nur die von einem Erziehungsberechtigten unterschriebene Einwilligungserklärung und den Aufklärungsbogen (zu finden auf wolfsburg.de/impfzentrum unter dem Punkt „Formulare“).

Auch Personen ohne Eintrittskarte werden geimpft

Natürlich werden auch Personen, die keine Eintrittskarte für das Fußballspiel haben, geimpft. Für die Impfung wird lediglich der Personalausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass benötigt, so die Mitteilung weiter.

Zum Einsatz kommen die Impfstoffe der Firma Biontech sowie Johnson&Johnson. Bei dem Impfstoff der Firma Johnson&Johnson ist keine Zweitimpfung notwendig. Bei dem Impfstoff der Firma Biontech wird die Zweitimpfung im Wolfsburger Impfzentrum im Congress-Park Wolfsburg nach etwa vier Wochen stattfinden. Den Geimpften wird der genaue Termin zur Zweitimpfung direkt mitgeteilt.

Wolfsburger Stadtrat hofft auf ebenso großen Impferfolg wie gegen Atlético

Stadtrat Andreas Bauer: „Ich freue mich über die erneute Kooperation mit dem VfL Wolfsburg und möchte an dieser Stelle den Verantwortlichen des VfL Wolfsburg für diese Möglichkeit danken. Ich hoffe, die kommende Aktion wird ein ebenso großer Erfolg wie die beim Testspiel gegen Atlético Madrid, wo wir innerhalb kürzester Zeit vielen Menschen eine Erstimpfung bieten konnten. Mein Dank gilt auch den Mitarbeitenden des Impfzentrums die solche Aktionen erst möglich machen. Dem VfL Wolfsburg wünsche ich eine erfolgreiche Saison.“

Tim Schumacher, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, sagt: „Wir freuen uns über die positive Resonanz zu unserer Impfaktion. Nur mit einer hohen Impfquote können wir bald wieder zur Normalität zurückkehren, weshalb wir die Stadt gerne bei ihren Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie unterstützen.“

Wichtige Corona-Regeln und Infos für die Region

Das sind die aktuell bundesweit geltenden Coronaregeln: Friseur, Fitnessstudio, Einkaufen: Neue Regeln gelten jetzt.

Welche Regeln zurzeit in Braunschweig gelten: Inzidenz über 50: Ab Samstag gilt in Braunschweig die 3G-Regel .

Die Corona-Lage in der Region

Unsere Redaktionen sammeln alle wichtigen lokalen Infos zum Coronavirus auf FAQ-Seiten, die stets aktualisiert werden. Online sind die Überblicke aus Braunschweig, aus Wolfsburg, aus Wolfenbüttel, aus Gifhorn, aus Salzgitter, aus Peine und Helmstedt sowie aus Osterode.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Corona-Lage im gesamten Bundesland Niedersachsen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder