Polizei Wolfsburg

Reislingen: 60-Jähriger fährt mit 2 Promille – ohne Führerschein

Polizei und Rettungsdienst wurde alarmiert, als er verunfallte (Symbolbild).

Polizei und Rettungsdienst wurde alarmiert, als er verunfallte (Symbolbild).

Foto: Nicolas Armer / dpa

Wolfsburg.  In Reislingen kippte ein 60-Jähriger mit seinem dreirädrigen Kleinkraftrad beim Abbiegen um. Doch einen Führerschein besitzt er schon lange nicht mehr.

Ohne Fahrerlaubnis, dafür aber alkoholisiert, ist am Montagnachmittag ein 60-jähriger Wolfsburger unterwegs gewesen. Gegen 16.50 Uhr fuhr der 60-Jährige nach Aussagen von Zeugen auf seinem dreirädrigen Kleinkraftrad auf der Reislinger Sandkrugstraße in Richtung Innenstadt. Als er nach rechts in den Hubertusring einbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kippte damit auf die Seite. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.

Zeugen und Ersthelfer kümmerten sich um den Verunfallten, richteten das Fahrzeug wieder auf und alarmierten Rettungsdienst und Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten starken Alkoholgeruch im Atem des Mannes fest. Ein Alkoholtest ergab 2,01 Promille. Daraufhin wurde der 60-Jährige zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum Wolfsburg gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde.

Eine Überprüfung ergab zudem, dass der Führerschein dem Mann bereits 2010 entzogen wurde. Der 60-Jährige wird sich nun neben dem Fahren unter Alkoholeinfluss auch wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Gericht verantworten müssen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Mehr aus Wolfsburg:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de