Mediziner wehren sich gegen Ansiedlung von Kinderärztin

Salzgitter  Der Ausschuss für Soziales und Integration reagiert irritiert. Die Staatskanzlei wirbt für die Ehrenamtskarte.

Der Ausschuss für Soziales und Integration tagte im Rathaus.

Der Ausschuss für Soziales und Integration tagte im Rathaus.

Foto: Westermann

Die medizinische Versorgung durch Kinderärzte in Stadtgebiet könnte zum juristischen Zankapfel werden. Anlass ist die Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN), ab 1. Juli eine weitere Kinderärztin in Salzgitter anzusiedeln, die sich mit ihrem Ehemann, einem Hausarzt, in der Stahlstadt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: