Eichenprozessionsspinner

Gefährliche Raupe in Thiede entdeckt – nicht berühren!

Eichenprozessionsspinner sind in Thiede aufgetaucht.

Eichenprozessionsspinner sind in Thiede aufgetaucht.

Foto: stadt Salzgitter

Thiede.  Die Stadt Salzgitter hat in der vergangenen Woche im Hagenholz Nester entfernen lassen. Jetzt sind neue aufgetaucht.

Nachdem in der vergangenen Woche im Hagenholz in Thiede erstmals in diesem Jahr Befall durch Eichenprozessionsspinner festgestellt wurde, sind am Dienstag weitere Nester im Hagenholz gefunden worden. In der vergangenen Woche wurden die an zwei Eichen entdeckten Nester kurzfristig von einem Fachbetrieb abgesaugt, teilt der Städtische Regiebetrieb (SRB) hierzu mit. Der aktuell betroffene Bereich wird, so der SRB, mit einem Bauzaun abgesperrt und einem Hinweisschild versehen.

Der Eichenprozessionsspinner verursacht Verbrennungen und allergische Reaktionen

Der Eichenprozessionsspinner verursacht mit seinen 0,1 Millimeter dicken Brennhaaren Verbrennungen an der Haut. Der SRB warnt davor, die Nester zu berühren, da es zu allergischen Reaktionen kommen kann. Aktuell steht keine Firma zur Entfernung zur Verfügung. Erst Anfang nächster Woche werden wahrscheinlich auch diese Nester beseitigt.

Ansprechpartner bei Fragen im SRB ist Torsten Riekewold unter (05341) 839-3409 oder per E-Mail torsten.riekewold@stadt.salzgitter.de.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder