Tolle Charity-Aktion: Grizzlys holen Kinder mit Teambus ab

Wolfsburg.  Der Heimspiel-Sonntag steht ganz im Zeichen des guten Zwecks: Wolfsburgs Eishockey-Erstligist spendet für benachteiligte Kinder aus der Region.

Manager Charly Fliegauf (rechts) und Marketing-Leiter Simon Drühmel (links) von den Grizzlys Wolfsburg präsentieren zusammen mit Direktionsleiterin Claudia Kayser (Zweite von links) und Event-Leiterin Sabine Perricone von der Volksbank BraWo eines der Charity-Trikots.

Manager Charly Fliegauf (rechts) und Marketing-Leiter Simon Drühmel (links) von den Grizzlys Wolfsburg präsentieren zusammen mit Direktionsleiterin Claudia Kayser (Zweite von links) und Event-Leiterin Sabine Perricone von der Volksbank BraWo eines der Charity-Trikots.

Foto: sahnefoto / oh

70 Kinder dürfen am Sonntag mit dem Mannschaftsbus der Grizzlys zum Heimspiel gegen Bremerhaven (Beginn 14 Uhr, Eis-Arena) fahren und dieses kostenlos besuchen. Die Aktion ist Teil der gemeinsamen Charity-Aktion des Wolfsburger Eishockey-Erstligisten und seines Partners Volksbank BraWo zugunsten von dessen Kindernetzwerk United Kids Foundations.

Mit dem Besuch der Partie unterstützt jeder Zuschauer automatisch die Hilfsorganisation, die sich sozial benachteiligten Kindern aus der Region widmet. Zwei Euro je verkauftem Ticket spenden die Grizzlys. „Die Mittel werden in der Region eingesetzt“, verspricht Claudia Kayser, die Leiterin der Direktion Wolfsburg, und erklärt das Engagement: „Bei uns verhungern zwar keine Kinder, aber manche sind aufgrund ihres sozialen Status’ ausgegrenzt.“ Denen gelte die Unterstützung. Wie am Sonntag, wenn 70 Kinder aus den Projekten in den exklusiven Genuss einer Mannschaftsbus-Fahrt kommen.

Eigens für ein Einlage-Spiel der Bambini am DEL-Spieltag gibt es sogar ein Charity-Trikot. „Die Zukunft der Region und unserer Kinder liegt in unseren Händen“, sagt Grizzlys-Manager Charly Fliegauf zur Motivation des Klubs.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder