Gemeinden fordern vom Kreis Wolfenbüttel mehr Geld

Cremlingen.  Der Kreisverband Wolfenbüttel des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes plädiert für eine Senkung der Kreisumlage.

Der Kreisverband Wolfenbüttel des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes traf sich zu seiner Mitgliederversammlung im Cremlinger Event Center.

Der Kreisverband Wolfenbüttel des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes traf sich zu seiner Mitgliederversammlung im Cremlinger Event Center.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Mit Unverständnis haben die Bürgermeister aus dem Landkreis Wolfenbüttel auf die Entscheidung des Kreistages reagiert, die Kreisumlage dieses Jahr vorerst nicht zu senken, obwohl der Kreishaushalt (wir berichteten bereits) eine positive Entwicklung aufweist. Ihre Sorgen über die negative Entwicklung der kommunalen Haushalte machten die Hauptverwaltungsbeamten der kreisangehörigen Kommunen in den vergangenen Tagen gleich auf zwei Wegen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder